Nachwuchs erarbeitet Perspektiven

Volksbank-Azubis bestehen Prüfung erfolgreich

Gruppenfoto: Volksbank-Azubis mit bestandener Abschlussprüfung
Es freuten sich mit dem Vorstandsvorsitzenden der Volksbank, Frank Ruffing (links), und Joachim Beisel, Generalbevollmächtigter und Bereichsleiter Personal (rechts): Kristina Quast, Werner Osterkamp, Kristin Brabenec, Maximilian Zillig, Janine Wehren, Bastian Reeke, Florian Hartel und Melissa Buiting, Ausbildungsleiterin

Kleve. Geschafft! Ihre mündliche Prüfung im Rahmen eines Kundenberatungsgespräches haben sieben angehende Bankkaufleute der Volksbank Kleverland erfolgreich absolviert. Die mündliche Prüfung stellt den Abschluss ihrer zweieinhalbjährigen Ausbildung dar. Vorstandsvorsitzender Frank Ruffing gratulierte zum Abschluss und ging dabei auf die Perspektiven des genossenschaftlichen Nachwuchs ein: „Mit unserer Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten stehen Ihnen die Türen bis hin zum Studienabschluss offen. Nutzen Sie Ihre Möglichkeiten!“ Vier Auszubildende werden dieses Angebot wahrnehmen. Drei Auszubildende verlassen wegen der Aufnahme eines Vollzeitstudiums die Volksbank Kleverland.

Spannende Projekte konnten die jungen Bankkaufleute schon während ihrer Ausbildungszeit begleiten. Dazu gehörte unter anderem der Geno Azubi Award. Mit einem selbst gedrehten Video zum Thema „Genossenschaftsbank – wir sind gerne anders!“ in der Kategorie Ausbildungsmarketing belegte das Ausbildungsjahr den ersten Platz. Ein anderes Projekt waren die „JuniorBerater“-Tage. In vier Wochen sollten die Nachwuchsbanker sich gezielt mit den Bedürfnissen ihrer Kunden befassen und Herausforderungen des Berateralltags meistern. Dieses Ziel wurde erreicht: Praxiserfahrung aus erster Hand. „Ein gutes Projekt, welches unsere Nähe zu den Menschen in unserer Region zeigt“, lobte Frank Ruffing. Joachim Beisel, Generalbevollmächtigter und Bereichsleiter Personal ergänzte: „Engagement auf beiden Seiten ist wichtig: Unsere Auszubildenden zeigen sehr großes Interesse an unserem Unternehmen und unseren genossenschaftlichen Werten, und die Volksbank fördert über das normale Maß hinaus die persönlichen Stärken der jungen Menschen. Individuelle Karrierewege basieren auf den Stärken jedes Einzelnen. Wir freuen uns über die verschieden Möglichkeiten der Weiterentwicklung, die wir unserem Nachwuchs anbieten können.“

Die Ausbildungsleiterin Melissa Buiting informiert, dass eine frühzeitige Bewerbung für einen Ausbildungsplatz sehr wichtig ist. Schon jetzt sind alle Ausbildungsplätze für das Jahr 2014 vergeben. Die Bewerbungsfrist für den Ausbildungsstart 2015 endet am 31. März 2014.