Ein Sport-Tag für Marienbaums Kicker

Gruppenfoto mit Marienbaums Kicker

Seit zwölf Jahren verbringt Edith van Laak, Mitarbeiterin im Service-Center der Volksbank in Kleve, fast jedes Wochenende bei jedem Wetter einige Stunden auf dem Fußballplatz und feuert ihre Söhne an. Seit ihrer Bambini-Zeit spielen Andre und Stefan beim SV Vynen Marienbaum. Mittlerweile sind die beiden 15 und 18 Jahre alt und kicken in der A- und B-Jugend des Vereins.

„Wenn man immer am Spielfeldrand steht, ist es natürlich nur eine Frage der Zeit, bis man angesprochen wird, ob man einen Posten im Verein übernehmen kann“, sagt van Laak. Bei ihr war es vor acht Jahren soweit, der Posten des Kassierers für den Jugendbereich war frei und sollte neu besetzt werden. Van Laak stimmte zu.

Als Teil des Jugendvorstandes verwaltet sie seitdem die Kasse und organisiert Feiern und Ausflüge für die Abteilung. Fahrten in verschiedene Freizeitparks und zu einigen Bundesliga-Spielen von Schalke 04, Borussia Mönchengladbach und VfL Bochum hat der Vorstand schon zu günstigen Tarifen für die Kinder und Jugendlichen möglich gemacht. „Gerade in einem kleinen Dorfverein geht es ohne Einsatz der Eltern einfach nicht“, meint van Laak.

Alle zwei Jahre organisiert der Vorstand einen gemeinsamen Ausflug mit allen Jugendmannschaften, von den Bambini bis zur B-Jugend. In diesem Jahr ging es mit Unterstützung der Volksbank mit rund 100 Kindern und deren Eltern ins „Teamsports Hasselt“ nach Bedburg-Hau zum Fußballspielen und Bowlen. Danach wurde noch gemeinsam gegessen. „Ohne die Spende der Volksbank wäre der Nachmittag nicht möglich gewesen“, sagt van Laak. Sie weiß, wie wichtig diese gemeinsamen Aktivitäten für die Vereinsarbeit sind. „Dort kann man Kontakte zu den anderen Mannschaften knüpfen und die Eltern erleben unsere Vereinsarbeit. Sie sehen, dass die Kinder bei uns gut aufgehoben sind.“ Das eine oder andere Mal habe sich am Rande dieser Veranstaltungen schon ein Vater bereit erklärt, einen Trainerposten zu übernehmen, berichtet van Laak.

Der Verein bietet neben Fußball auch Volleyball, Badminton und verschiedene Turn- und Aerobic-Kurse sowie Yoga, Zumba und Senioren-Gymnastik an. Auch Nordic-Walking und Radfahren sind Teil des Vereinsprogramms.

Alle zwei Monate etwa kommt Edith van Laak mit dem Rest des Jugendvorstandes zusammen, um aktuelle Dinge zu besprechen und zu planen. „Gerade sind wir mit der Vorbereitung der nächsten Fußballsaison beschäftigt“, erzählt sie. Der Trainer- und Spielerstand wird überprüft, um zu schauen, ob alle Mannschaften auch in der kommenden Saison besetzt werden können.

„Wir arbeiten jetzt seit rund acht Jahren in derselben Besetzung zusammen“, erzählt van Laak. Am Wochenende treffen sich die Eltern außerdem am Spielfeldrand wieder. „Es ist wirklich eine tolle Gemeinschaft“, sagt die Kassiererin.